Ägyptische Götter
Home
(Gods of Egypt)
 

Die alten Ägypter hatten für alles und jeden einen Gott. Es gibt Hunderte von ihnen. Mit den regionalen und unbedeutenderen Göttern sind es sogar weit über Tausend. Die Ägypter glaubten, das ein alleiniger Gott sich nicht um die vielen Belange der Menschen kümmern könnte und überfordert wäre, all ihre Gebete zu erhören.
Hier eine Auswahl der wichtigsten und bekanntesten Götter:

»Vorwort«

»Amun« (der "Verborgene")

- ursprünglich ein Windgott; stieg vom Stadtgott Thebens an die Spitze der ägyptischen Gottheiten auf
- in Verbindung mit dem Sonnengott »Ra« (Re) wurde er als Amun-Ra im Neuen Reich als Hauptgott verehrt
- seine heiligen Tiere sind der Widder und die Gans
- Mann mit hoher Doppel-Federkrone

Ammut

»Ammut / Ammit« (die "Verschlingerin der Toten")

- Jenseitsgöttin
- Beschützerin des Königs (Pharao) gegen seine Feinde
- Verschlingt das unreine Herz der Verstorbenen beim Totengericht
- Mischwesen aus Krokodil, Löwe und Nilpferd

»Anubis« ("Der die Herzen an sich nimmt")

- Schutzherr der Mumifizierung und Wächter der Totenstadt
- schakalköpfiger Gott der Einbalsamierer
- wägt das Herz beim Totengericht
- wird entweder als Mann mit Schakalkopf oder als Schakal dargestellt

»Apophis« (die "Schlange")

- Gott des Bösen, des Nichts (Finsternis) und dem Chaos
- Erzfeind des Sonnengottes »Ra« (Re)
- jede Nacht bedroht er die Sonnenbarke des Ra
- Riesenschlange mit mehreren Windungen

»Aton« (Sonnengott)

- unter Pharao Echnaton wird er für kurze Zeit zur Hauptgottheit
- als Sonnenscheibe eine Erscheinungsform des »Ra« (Re)
- Sonnenscheibe, deren Strahlen in Hände münden

»Atum« ("Der müde, alte Mann" - Abendsonne)

- Schöpfergott
- Oberster Gott der »Neunheit«
- er erschuf sich selbst und stieg aus dem Urgewässer »Nun« auf
- Mann mit der Doppelkrone Ägyptens

»Bastet« (Katzengöttin)

- Göttin der Fruchtbarkeit, der Liebe und Freude
- Beschützerin der Schwangeren, der Frauen und Kinder
- wird als freundliche und gutmütige Göttin verehrt
- Frau mit Katzenkopf oder als Katze

»Bes« (Schutzgeist)

- Er sorgte dafür, dass keine Schlangen oder böse Dämonen in das Haus eindrangen
- Beschützer der Schwangeren und der Kinder
- durch Tanz und Musik vertrieb er die bösen Geister bei Geburten
- Gott in Koboldgestalt

»Chepre« ("der von selbst Entstehende" - Morgensonne)

- Gott der Morgensonne, der Schöpfung und Wiedergeburt
- Der Skarabäus war für die Ägypter ein Glückskäfer und Schutzsymbol
- Skarabäus oder Mann mit einem Skarabäus als Kopf

»Chnum« (der "Former")
- als Schöpfergott formt er aus Ton die Menschen auf seiner Töpferscheibe
- Herr des Wassers
- wacht über den Nil und die lebenswichtigen Überschwemmungen
- Mann mit Widderkopf oder als Widder

»Chons« (der "Durchwanderer")

- Mondgott
- Sohn von Amun und Mut
- Beschützer vor Krankheiten und wilden Tieren
- junger Mann in engem Mumiengewand oder
- Mann mit Falkenkopf, Mondsichel und Mondscheibe

»Geb« (Der "Erdgott")

- Gott der Erde, der Pflanzen und der Lebewesen
- ist aber auch für die Körper der Toten verantwortlich
- Mann, manchmal mit einer Gans auf dem Kopf
»Götterneunheit«

»Hapi« (Gott der Nilflut)

- Fruchtbarkeitsgott
- wurde als Gott des Nils verehrt
- Mann mit dickem Bauch und hängenden Brüsten; mit Papyrus oder Lotospflanze auf dem Kopf

»Haroeris« ("Vater der Götter")

- Himmelsgott und eine Erscheinungsform des Horus
- 5. Kind des Geb und der Nut
- Steuermann der Sonnenbarke des Ra
- Mann mit Falkenkopf oder als Falke

»Hathor« (Haus des Horus)

- Schutz- und Totengöttin
- Göttin der Liebe, der Schönheit, der Musik, des Tanzes und der Feste (Freude)
- Beschützerin der Frauen, denen sie auch während der Geburt Beistand leistet (Schutzgöttin)
- Frau mit Kuhgehörn und Sonnenscheibe auf dem Kopf

»Horus« (der "Ferne")

- der Falkengott Horus rächte die Ermordung seines Vaters »Osiris« durch »Seth«
- erhält vom Göttergericht die Herrschaft über das Reich und wird Thronerbe
- der lebende Pharao wird oft mit dem Gott Horus, der tote mit Osiris gleichgesetzt
- Die Pharaonen sahen sich selbst als "irdischen" Horus - dem Beschützer des Landes
- Mann mit Falkenkopf oder als Falke

»Imhotep« ("der in Frieden kommt")

- Hohepriester der Sonnenstadt»Heliopolis« (On), Ratgeber des Pharao Djoser und Erbauer des ersten großen Steinmonuments: der Stufenpyramide in Sakkara
- aufgrund seiner großartigen Leistungen wurde er nach seinem Tod als Gott der Wissenschaft, Magie und Heilkräfte verehrt
- sitzender Mann mit Papyrusrolle auf dem Schoß

»Isis« (Göttin der Magie und Wiedergeburt)

- Schwester und Gemahlin des Totengottes »Osiris«
- man verehrte sie aufgrund ihrer magischen Kräfte sowie ihrer Heilkunst
- mit ihrer Schwester Nephthys ist sie Klagegöttin der Toten
- sie wurde zu der beliebtesten Göttin Ägyptens
»Götterneunheit«

»Maat« (Göttin der Wahrheit und Gerechtigkeit)

- Schöpferin und Erhalterin des Lebens
- gilt als Tochter des »Ra«
- Gemahlin des Mondgottes »Thot«
- Frau mit Straußenfeder auf dem Kopf und Ankh in der Hand

Min

»Min« (Gott der Fruchtbarkeit)

- Gott der Zeugungskraft, Acker- und Fruchtbarkeit
- auf seinem Haupt trägt er eine Doppel-Federkrone mit einem langen Band
- seinen rechten Arm hebt er angewinkelt nach oben und hält eine Geißel
- Mann in Mumienbinden mit erigiertem Glied

»Mut« (die "Mutter")

- Gemahlin des »Amun«
- ihr wurde nachgesagt, dass sie neben der menschlichen, die göttliche Mutter des Pharao ist
- in einer Schöpfungsversion wird Mut als allererste Göttin der Welt angeführt
- Frau mit buntem Gewand und einer Geierhaube auf dem Kopf

»Neith« (die "Schreckliche")

- Kriegsgöttin, Schöpfergöttin, Totengöttin
- Hauptgöttin in Sais und Mutter des »Sobek«
- gilt als Erfinderin des Webens und der Geburt
- aus ihrem Speichel soll »Apophis« entstanden sein
- Frau mit der roten Krone Unterägyptens oder mit der Hieroglyphe ihres Namens

»Nephthys« ("Herrin des Hauses")

- obwohl sie Schwester und Gemahlin des bösartigen »Seth« ist, stellt sie sich im Osirismythos auf die Seite ihrer Schwester »Isis« und kämpft gegen Seth
- mit Isis geleitet sie die Verstorbenen in das Reich der Toten und trauert um sie
- Frau mit Hieroglyphe ihres Namens (Haus) auf dem Kopf
»Götterneunheit«

»Nun« (das "Nichts")

- Gott des Urgewässers / Urozeans
- Ursprung der Schöpfungsgeschichte über die Entstehung der Welt
- Mann, der die Sonnenbarke mit erhobenen Armen hält

»Nut« (Himmelsgöttin)

- ihr sternen- oder sonnenübersäter Körper ist der Himmel
- jeden abend verschluckt sie den Sonnengott »Ra« auf seiner Barke und gebiert ihn jeden morgen wieder
- nackte Frau im Profil mit bogenartig gewölbten Leib
»Götterneunheit«

»Osiris« (der "Mächtige")

- Gott der Toten aber auch der Fruchtbarkeit und des Lebens
- Osiris wurde von seinem Bruder »Seth« getötet und zerstückelt
- er ist das Symbol der Wiederauferstehung und des ewigen Lebens
- Mann mit den Königsattributen Krummstab und Geißel in den Händen
»Götterneunheit«

»Ptah« (der "Bildner")

- ursprünglich ein Lokalgott aus Memphis
- wurde als Schöpfergott und Schutzherr der Handwerker und Künstler verehrt
- er erschuf alle Dinge, indem er ihre Namen sprach
- Mann in Gestalt einer Mumie mit engem Gewand und Haube

»Ra« (der "Hörende" - die Mittagssonne)

- Sonnengott Ra (Re); er ist die Sonne selbst, die alles am Leben erhält
- er wurde im Alten Reich, besonders zur Zeit der Pyramiden als Hauptgottheit verehrt
- mit Amun vereinigt er sich zur höchsten Gottheit "Amun-Ra" (Amun-Re) und wird als König der Götter verehrt
- Mann mit Falkenkopf auf dessen Haupt eine Sonnenscheibe ruht

»Sachmet« (die "Mächtige")

- ist als Kriegsgöttin sogar unter den mächtigsten Göttern gefürchtet
- Göttin der Krankheiten aber auch deren Heilung
- ihre Flammen verbrennen die Körper der Feinde
- der heiße Wüstenwind gilt als ihr Atem
- Frau mit Löwenkopf oder Löwin

»Schu« ("Der, der sich erhebt")

- Gott der Luft; er ist der Raum zwischen Himmel und Erde
- Sohn des »Atum«
- Mann mit der Hieroglyphe (eine Feder) seines Namens auf dem Kopf
»Götterneunheit«

»Selket« ("Die, die Lungen atmen lässt")

- Schutz- und Heilgöttin
- gilt als "Tochter des Ra"
- Heilerin und Magierin
- Frau mit einem Skorpion auf dem Kopf oder als Skorpion

»Seth« (der "Böse")

- Gott der Kraft, Chaos und Gewalt
- Herr Oberägyptens, der Wüste, der Stürme und der Vernichtung
- durch seinen Mord an seinen Bruder »Osiris« wurde er als "böser" Gott angesehen.
- Mann mit Fantasiekopf (eigenartiges, nicht genau identifiziertes "Seth-Tier")
»Götterneunheit«

»Sobek« (Krokodil)

- Nilgott, Fruchtbarkeitsgott
- wurde später zum Urgott bzw. Schöpfergott erhoben
- Sohn der Kriegs- und Totengöttin Neith
- die Menschen glaubten, dass aus seinem Schweiß der Nil hervorging
- Mann mit Krokodilskopf oder als Krokodil

»Tefnut« (Wahrheit)

- Göttin der Hitze und des Feuers
- wird oft im Zusammenhang mit Regen und Feuchtigkeit genannt
- Frau mit Löwenkopf oder als Löwin
»Götterneunheit«

»Thot« (Mondgott)

- Gott der Zeitrechnung und des Kalenders
- Gott der Gelehrten und der Schreiber
- schreibt die Ergebnisse beim Totengericht auf
- trägt oft Mondsichel- und Scheibe auf dem Kopf
- Mann mit Ibiskopf oder als Ibis

Upuaut

»Upuaut« ("Öffner der Wege")

- ist auch als "Wep-Wawet" bekannt
- Gott des Krieges und der Toten
- In Abbildungen oft am Bug der Totenbarke
- Schakal mit schwarzem (oder grauen) Fell

»Neunheit der Götter«

Home